Galerie

Weihnachtsvorspiel 2019

Zum zweiten Mal bot die Jugendkirche am Rosenplatz am Dienstag, den 03.12.2019, ein gemütliches Ambiente für das Weihnachtsvorspiel 2019. Nachdem dort bereits im vorherigen Jahr ein erfolgreiches erstes Konzert stattfinden konnte, haben sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Klavierschülerinnen und -schüler des Musikateliers beteiligt. Vielen Dank an dieser Stelle für das große Engagement! Das Programm bot von klassischen Stücken der Wiener Klassik und Romantik über Piano-Cover von Popsongs, moderne Jazzarrangements bis hin zu eigenen Kompositionen eine bunte Vielfalt an musikalischen Eindrücken. Die KlavierschülerInnen spielten mit großer Freude und konnten ihre Lernfortschritte des letzten Jahres eindrucksvoll präsentieren. Die kleinen und großen PianistInnen brachten durch ihr Spiel einen großen Gefühlsreichtum zum Ausdruck. Sie sorgten nicht zuletzt durch bekannte Weihnachts- und Winterlieder wie „Oh du fröhliche“ oder „Leise rieselt der Schnee“ für vorweihnachtliche Stimmung. Die beiden Lehrerinnen Anne-Christin Harenberg und Laura Helberg schlossen sich zum Ausklang mit dem Klassiker der Winterzeit „Let it snow“ in einer Bearbeitung für Saxophon und Klavier an. Beendet wurde das Konzert schließlich nach einer zweistimmigen Solostrophe der beiden Lehrerinnen von MusikerInnen und Publikum gemeinsam mit dem Lied „Gloria in excelsis deo“. Der Abend klang schließlich bei einem kleinen Buffet, Getränken und netten Gesprächen aus.

Herbstvorspiel 2018

Am Freitag, den 16. November 2018, gestalteten 18 Schüler und Schülerinnen von Anne-Christin Harenberg, Musikatelier & Musikschule MiaMusica, und Laura Helberg, Musikschule MiaMusica, ein Konzert in der ev.-ref. Jugendkirche Osnabrück. Sie präsentierten aktuelle Stücke aus dem Klavier- und Flötenunterricht und stimmten das Publikum mit ersten Weihnachtsliedern auf die kommende Adventszeit ein. Besonders viele Schüler, die erst seit Kurzem Unterricht haben, trauten sich etwas auf zu dem Konzert beizutragen. Die Kooperation von Klavier- und Flötenschülern ermöglichte auch einige gemeinsame Auftritte. So gab es Stücke für Blockflöte und Klavier, aber auch für zwei Querflöten und Klavier. Die Jugendkirche Osnabrück gab diesem musikalischen Abend eine gemütliche Konzert-Atmosphäre, die durch die musikalischen Beiträge der Schüler sehr bereichert wurde. Am Ende des Schülerkonzertes spielten auch die beiden Lehrerinnen zwei klassische Stücke für Klavier und Querflöte aus der Zeit des Barocks. Die Auftritte der Schüler wurden durch den eigens hierfür engagierten Fotografen Gerd Markschläger (gma-fotografie) festgehalten. Das schönste Foto eines jeden Auftritts wird von gma-fotografie noch optimiert und den Schülern dann durch die Lehrerinnen als Weihnachtsgeschenk kurz vor den Ferien überreicht. Mit einem entspannten Beisammensein und kontaktfreudigen Gesprächen zwischen Schülern, Familienmitgliedern und Lehrerinnen bei Snacks und Getränken wurde der Abend beendet.

Taizé-Workshop im Kloster Frenswegen 24.2.2018

Im Rahmen eines Projekttages für die Konfirmanden der ev.-ref. Kirchengemeinde Uelsen wurden verschiedene Workshops angeboten. Der Tag stand unter dem Thema „Spiritualität“. Anne-Christin Harenberg leitete einen Taizé-Workshop, in dem die Jugendlichen die Musik der internationalen ökumenischen Gemeinschaft in Taizé kennenlernen und selbst ausprobieren konnten. In Taizé versammeln sich Menschen aus der ganzen Welt, um zur Ruhe zu kommen und sich mit ihrem Glauben zu beschäftigen. Dabei werden in den Andachten besondere Lieder in verschiedenen Sprachen gesungen, die sehr einfach und einprägsam sind. Die Gottesdienste legen den Schwerpunkt auf das gemeinsame Singen, durch das ein Raum der Besinnung und Gemeinschaft zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichen Glaubens geschaffen wird. Diese Art der musikalischen Meditation ist einzigartig. Die Konfirmanden lernten Taizé-Stücke und die Art der Musik kennen und sangen gemeinsam.

Renovierung des Unterrichtsraums Sommer 2019

Das Musikatelier nutzte die große Sommerpause 2019, um das Musikzimmer auf Vordermann zu bringen. Nachdem Schüler seit 2016 im Erdgeschoss der Dr.-Eckener-Str. 35 Unterricht erhielten und Musik machten, zog das Musikzimmer nun ins 1. Obergeschoss. Dort steht ein größerer, hellerer Raum mit anliegendem Gäste-WC, sowie kleinem abgeschlossenen Büro zur Verfügung. Die Umzugsaktion wurde dazu genutzt, den Raum, der in den 50er Jahren erbaut wurde, durch einen Malerbetrieb aufzufrischen und alte Mängel zu beheben. Nach den Sommerferien erwartet die Schüler des Musikateliers dann ein frisch tapezierter, modern gestrichener Raum. Grund für den Umzug war das „neue“ Klavier, das dem Musikatelier nun zur Verfügung steht. Es handelt sich dabei um das Klavier, auf dem schon Anne-Christin Harenberg, Leitung des Musikateliers, das Klavierspielen erlernte. Das Hohner Klavier versteckt auch nach 15 Jahren sorgfältiger Pflege hinter seinem etwas aus der Mode gekommenen Äußeren noch eine einwandfreie Mechanik. Nach eingehender Prüfung und Stimmung durch einen Klavierbaumeister bietet es Klavierschülern fortan die Möglichkeit während des Unterrichts zwischen dem Digital-Piano von Kawai und dem mechanischen Hohner-Klavier zu wechseln. So können neue Erfahrungen gemacht werden und die Spieltechnik, sowie der Ausdruck noch ausgefeilter trainiert werden. Da im Erdgeschoss jedoch kein Platz war die beiden Instrumente angemessen für den Unterricht zu nutzen, entschied sich Anne-Christin Harenberg dazu, das Obergeschoss als Geschäftsräume zu nutzen. Wie gewohnt wird es also auch weiterhin eine gut ausgestattete Notenbibliothek, sowie eine gemütliche Sitzecke geben. Der Umzug ermöglichte auch die Erweiterung der Geschäftsräume, die nun einen separaten Eingangsflur mit eigener Klingel, ein kleines Büro und ein Gäste-WC umfassen. Diese räumliche Erweiterung schafft noch mehr Platz, sodass im Unterrichtsraum nur noch die für den Unterricht wesentliche Einrichtung zu finden ist. Damit entsteht eine offene, helle Atmosphäre, in der sich die Schüler in Zukunft leicht auf die Musik konzentrieren können und hoffentlich wohl fühlen werden!

Ökumenisches Gemeindefest Uelsen 2017

Am 17. September 2017 fand das Ökumenische Gemeindefest in Uelsen statt. Anlässlich des Reformationsjubiläums feierten die christlichen Gemeinden aus Uelsen ein Fest der Begegnung. Viele Angebote für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene bereicherten den Tag. Als Musikbeauftragte der ev.-ref. Kirchengemeinde Uelsen organisierte Anne-Christin Harenberg, Leitung des Musikateliers, eine offene Bühne, auf der Musikgruppen aller Gemeinden auftraten und das Geschehen musikalisch untermalten.

Sommervorspiel 2017

Am 2. Juni fand zum ersten Mal das Sommervorspiel statt! Die Klavierschüler des Musikateliers haben ganz unterschiedliche Stücke zum Besten gegeben. Für einige war es die Generalprobe für die Eignungsprüfung 2017 an der Universität/Hochschule.

Programm mit Stücken von:
Eric Satie
Fréderic Chopin
J.S. Bach
Charles Gounod
Arcangelo Corelli