Das Musikatelier

Die Geschichte

Bereits seit 2008 unterrichtet Anne-Christin Harenberg privat Klavier und Musiktheorie/Gehörbildung.
Dabei arbeitete sie mit Schülern von 6 bis 70 Jahren zusammen, unterrichtete Jugendgruppen und Schulklassen. Mit der Gründung des Musikateliers kann das künstlerische Angebot seit 2016 vielfältiger und professioneller gestaltet werden. Die Räumlichkeiten in Osnabrück-Kalkhügel sind gut ausgestattet und mit dem Bus, Auto und Fahrrad schnell zu erreichen.

2016
​Gründung des Musikateliers in Osnabrück

2013 bis 2016
Erteilen von privatem Unterricht in Leipzig

2008-2013
Erteilen von privatem Unterricht im südlichen Emsland

LEITBILD

Musikvermittlung steht für den Gedanken, dass Musik für das gesellschaftliche Zusammenleben von elementarer Bedeutung ist. Musik hat eine messbare Auswirkung auf unseren Körper. Sie trainiert das Gehirn und beeinflusst es positiv. Neue Projekte und Formate wecken die Neugier auf Musik. Sie versuchen der Überalterung klassischer Konzerte und dem Verschwinden des Musikunterrichts aus den Curricula der allgemein bildenden Schulen entgegen zu wirken. Innovative Angebote holen neue Zielgruppen in den Konzertsaal, in die Oper und ins Musikleben. Vor allem Kinder und Jugendliche können so frühzeitig für Musik begeistert werden.

Das Ziel meiner Arbeit ist es, Menschen für Musik zu begeistern und Berührungspunkte mit ihr zu schaffen. Das Kennenlernen und die regelmäßige Auseinandersetzung mit Musik ermöglichen nicht nur Hemmschwellen abzubauen, sondern vor allem Spaß daran zu haben. Musik ist etwas Natürliches, das den Menschen seit Jahrhunderten begleitet. Menschen praktizieren Musik seitdem sie existieren. Sie ist etwas Ursprüngliches, das in heutiger Zeit häufig nicht mehr bewusst wahrgenommen wird. Täglich lassen wir uns von Musik in Geschäften oder Fahrstühlen berieseln. Sie ist zur Nebensache geworden, der man sich im Alltag nicht mehr näher widmet. Doch Musik kann mehr, als nur Nebensache sein. Sie kann Aggressionen abbauen und Gemeinschaftsgefühl spenden. Kinder, die bereits früh Musik machen, fördern aktiv die Entwicklung ihres Sozialverhaltens. Ein Instrument zu spielen ist eine enorme mentale Leistung und trainiert das Gehirn. Nach neusten Forschungen kann Musik Demenz in ihrem Fortschreiten verlangsamen und mithilfe der engen Verbindung von Musik und Emotion sogar verlorene Erinnerung wieder beleben. Mit meiner Arbeit möchte ich die Auseinandersetzung mit Musik und Erfahrungen mit ihr ermöglichen.

MEILENSTEINE

2019
Renovierung und Umzug des Unterrichtsraums in das 1. OG der Dr.-Eckener-Straße

Erweiterung der Geschäftsräume um ein angrenzendes Büro, ein Gäste-WC, einen separaten Eingangsflur für das Musikatelier, sowie ein zweites Klavier zu Unterrichtszwecken

2018
Professioneller Relaunch der Homepage und Webhosting durch HMF-IT UG Webdesign

Ausbau des Musikateliers zur hauptberuflichen Selbstständigkeit als Klavier- und Musiktheorielehrerin, sowie Musikerin 

2017
Erweiterung des künstlerischen Angebots durch Gründung des Ensemble Zweiklang 

2016
Freiberuflichkeit nach der Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG​

Einrichtung eines Musik- und Unterrichtszimmers mit eigener Notenbibliothek

Gründung des Musikateliers in Osnabrück